KRIWET SURIUM

exhibition / ausstellung: 20.4.–18.5.2018
stefan schuelke fine books, köln

in sich selbst nicht schonender offenheit berichtet ferdinand kriwet in seinem künstlerbuch SURIUM über sehnsucht, krankheit und über die verrinnende zeit.
in SURIUM listet, zählt und reiht kriwet aneinander was sonst verschwindet. in vielen schichten, zerstückelungen und zusammenfügungen ordnet sich das disparate neu und wird auf eine bisher nicht gesehene ebene geführt.
die parallel zu SURIUM entstanden bildarbeiten BIOGRAFISCHE BLÄTTER vervollständigen diese werkreihe. beides wird in der ausstellung erstmalig gezeigt.

ausstellung realisation: kristina schenke, karlheinz deutzmann, tino graß.
dank an: ferdinand kriwet und bettina brach.
fotografie: tamara lorenz