irgendwas mit schrift

university of applied arts düsseldorf, design department / fachhochschule düsseldorf, fachbereich design, ss 2012
»irgendwas mit schrift …und schreiben, kunst, street art, generative typografie, zukunft, raum, multilingual, handgemacht, identität, plakate, web…«semesterarbeit »typografie, editorial design, text und redaktion«
mit dem ziel sich ein bild über den aktuellen abriss heutiger schrift- kultur zu verschaffen, entstand als sonderausgabe der typografischen monatsblätter geplant, ein magazin mit artikeln und interviews zu unterschiedlichsten bereichen der typografie.
schrift ist elementares werkzeug unserer gesellschaft. es ist kommunika- tionswerkzeug und durch die einfache und geläufige handhabung als mittel dessen, ein mittel zum zweck.
wie in der industrie und ihren unterschiedlichen zweigen ist auch die schrift einem ständigen entwicklungsprozess ausgesetz. sie muss sich auf neue technische gegebenheiten einstellen, weiter entwickelt und den bedürfnissen einer modernen kommunikationskultur angepasst werden.
im zuge der erweiterten globalsierung entstand auch hier ein zusammenrücken. formensprache wird internationale sprache, auch wenn man die ursprünge der individuellen herkunft, der tradition, nicht aus dem auge verlieren darf. gestalter befassen sich mit multilingualer typografie, problemen und lösungen seit jahren. neben der kommunikation im raum, zur orientierung oder signaletik, in museen, auf der straße oder in einem gebäude, ist schrift für jeden einzelnen auch ausdruck seiner eigenen persönlichkeit. früh wird uns gelehrt, wie diese zu verwenden ist. wir entwickeln sie weiter und finden unsere persönlickeit in der eigenen handschrift.
schrift ist auch ein garant für identität. firmen, produkte, künstler, etc., die schrift als elementares werkzeug ihrer ausdrucksform nutzen. von der passenden anwendung bis hin zu einer auf die eigenen bedürfnisse zugeschnittenen schrift.
dies und mehr beleuchten artikel zu spezifischen themen, die von studenten recherchiert und ausgeabeitet wurden.